Rasenkante von der Rolle setzen: Do-It-Yourself

Der erste Teil der Reihe ist nun schon ein paar Tage her. Es wird Zeit für einen neuen. Heute habe ich mir überlegt die Installation der preisgünstigen Rasenkanten unter die Lupe zu nehmen. Hierzu habe ich in den Untiefen von youtube auch ein Video gefunden, das die Installation und die Folgen einer falschen Installation gut veranschaulicht.

Installation einer Band-Rasenkante aus Plastik oder Metall?

Was ich als "Band-Rasenkante" bezeichne ist in Wirklichkeit nichts anderes als ein langes Stück (oft 9m) härteres Plastik oder Blech welches an der Graskante eingegraben wird. Diese Art der Rasenkanten gibt es in unterschiedlichen Höhen und Längen. Nachfolgend eine kleine Auswahl aus dem Sortiment von Amazon.

Große Vorteile dieser Kunststoff oder Blech Rasenkanten ist Länge und die Flexibilität. Da hier keine zusätzlichen Stützen oder ähnliches existieren lassen sich mit diesen Produkten nahezu beliebige Biegeradien erzeugen. Des Weiteren wird von den Herstellern beworben, dass bereits eine ganz dünne Rinne ausreichend ist um die Rasenkante zu setzen. Bei Modellen mit normaler Höhe kann ich dies bestätigen, bei höheren Produkten, welche z.b. als Wurzelsperre gesetzt werden oder um zu vermeiden, dass Tiere oder Insekten die Barriere unter der Erde passieren, wird das Setzen zu einer Fummelei die kein Spaß mehr bereitet.

Natürlich haben diese Rasenkanten auch Nachteile. Schaut z.B. die Kante zu weit aus der Erde, dann kann es schnell passieren dass dieser Rand abbricht und scharfe Kanten hinterlässt (Sehr schön auch am Ende des nachfolgenden Videos zu sehen). Um dies zu vermeiden sollte diese Rasenkante nicht zu Wegabgrenzung eingesetzt werden. Ein guter Einsatzzweck ist die Beetbegrenzung oder um Formen innerhalb einer bereits eingegrenzten Fläche zu erzeugen.

Im nachfolgenden Video wird gezeigt wie eine Rasenkante gesetzt wird und was mit den Rändern passieren kann, wenn diese herausstehen.