Einsatzort und Zweck bestimmt die Materialienwahl

Holz

Holz ist der Werkstoff mit der längsten Geschichte und wird immernoch sehr gerne für die Herstellung von Palisaden und Beetenfassungen aller Art verwendet.

Vorteile

Der größte Vorteil von Holz ist wohl die einfache Verarbeitung und die Natürlichkeit, die vor allem im Garten für viele eine wichtige Rolle spielt. Je nach dem für welches Produkt man sich entscheidet ist das Holz dort entweder in Form von massiven Pfosten oder feinen Ästen (geflochtene Palisaden, Zäune). Bei günstigeren Produkten sind die Pfähle in der Mitte durchgeschnitten und mit einem Draht verbunden.

Nachteile

Die größten Nachteile von Holz ist die nötige Pflege und die Empfindlichkeit gegenüber Feuchte. Letzteres ist sicherlich ein Streitpunkt, denn abhängig davon wie das Holz verarbeitet ist und in welchen Bereichen es eingesetzt wird variiert die Lebensdauer enorm. Sollten Palisaden oder Beeteinfassungen aus Holz eingesetzt werden ist unbedingt darauf zu achten ob es an der eingesetzten Position zu Staunässe, d.h. stehendem Wasser bzw. Pfützen, nach einem Regenschauer kommt. Ist dies der Fall ist vom einem Einsatz von Holzprodukten im Boden abzuraten. Holzprodukte in solchem Boden würden, wenn auch chemisch behandelt, schnell vorroten, hier spricht man von einer Lebensdauer von weniger als Jahren.

Haltbarkeit

Um die Haltbarkeit von Holz zu erhöhen bedient sich die Industrie unterschiedlicher chemischer Verfahren. Eine allgemeine Bezeichnung dieser Verfahren ist die “Kesseldruckimprägnierung” im Fachhandel wird dieser manchmal mit dem Aufdruck “kd” oder “kd-grün” markiert bzw. “Kesselvakuumdruckimprägnierung”. Die Nennung des Verfahrens sagt lediglich aus, dass Schutzchemikalien unter Druck in das Holz eingebracht wurden. Welche Chemikalien allerdings zum Einsatz gekommen sind, wird damit nicht beschrieben.

Wie bereits beschrieben, schützt die Imprägnierung nicht bei ständiger Feuchtigkeitseinwirkung, eine bessere Möglichkeit ist der s.g. “konstruktiver Holzschutz”. Kurz umrissen bedeutet es soviel wie, die Holzkonstruktion sollte so ausgeführt werden dass das etwaige Wasser schnell von der Konstruktion ablaufen kann und keine Möglichkeit hat sich zu stauen.

Pflege

Neben Feuchtigkeit wirkt vor allem das Sonnenlicht, genauer die UV Anteile des Sonnenlicht, schädigend. Um die Lebensdauer des Produktes zu erhöhen und die Optik zu erhalten bedarf Holz einer ständigen Pflege. Hierzu existieren unterschiedliche Produkte diese reichen von Ölen, über Wachse bis zu Lasuren und Farben.

Bei der Verwendung von Öl, wird die Maserung des Holzes hervorgehoben, dieses Variante ist sehr natürlich allerdings nicht sehr langanhaltend und muss häufig wiederholt werden Der Einsatz von Farben, schützt das Holz dauerhaft und setzt Akzente, übedeckt die natürliche Holzmaserung im extremsten Fall komplett. Das wachsen des Holzes ist bringt ähnliche wie das ölen die natürliche Maserung des Holzes zu Vorschein und dringt auch tief in das Holz ein, ist aber temperaturempfindlicher als die anderen Methoden. Das aufbringen einer Lasur kann als eine Mischung zwischen Lackieren und Ölen angesehen werden. Auf der einen Seite wird das natürliche Aussehen des Holzes unterstützt, auf der anderen Seite ist das Verfahren ein s.g. farbgebendes Verfahren.

Links

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie sehr detaillierte Informationen zum Thema Holz, Holzschutz, Holzverarbeitung und viel mehr.

Naturstein

Neben Holz ist Naturstein der einzige natürliche Werkstoff der für die Palisaden und Beeteinfassungen verwendet wird. Es ist kein typischer Werkstoff für diesen Zweck allerdings eines das eher im Premiumbereich anzusehen ist.

Vorteile

Die Vorteile von Naturstein liegen hautsächliche in seiner Robustheit und Langlebigkeit. Aber auch die geringe Empfindlichkeit gegenüber feuchte und das fehlen von chemischen Beschichtungen oder Imprägnierungen ist ein klarer Plus.

Nachteile

In Bezug auf die einfache Verarbeitung ist die Robustheit auch gleichzeitig ein Nachteil von Natursteinen. Sollten Beeteinfassungen in Form einer Sitzgelegenheit ausgeführt werden ist die “Kälte” eines Natursteins ein klarer Nachteil. Desweiteren sind Produkte in anderen Formen als den rechteckigen Pfosten, bzw. Randsteinen aufgrund der Aufwändigen Verarbeitung sehr selten und teuer. Das Gewicht kann ebenfalls als eines der Hauptnachteile aufgeführt werden.

Haltbarkeit

Natursteinprodukte sind, ähnlich wie Beton oder Kunststoff nahezu unendlich lang haltbar. Sind solche Produkte der Witterung ausgesetzt verfärben sich diese zwar, allerdings findet keine Fäulnis statt. Abhängig vom eigenen Geschmack, kann die Verfärbung auch als ein Teil des Gesamtkonzepts angesehen werden wenn ein möglichst natürliches Aussehen des Gartens angestrebt wird.

Pflege

Zur Pflege der Natursteine werden spezielle Steinseifen eingesetzt, die teilweise auch Imprägniermittel enthalten. Der Verwendung solcher Mittel ist denkbar einfach. Das Pflege- bzw. Reigungsmittel wird auf die Naturstein Beeteinfassung mit der Bürste aufgetragen und anschließend mit dem Gartenschlauch abgespritzt. Um die Verunreinigung der Beete zu verhindern, bzw. zu minimieren, sollte unbedingt darauf geachtet werden Naturprodukte zu verwenden.

Links

Nachfolgend einige nützliche Links

Beton

Beton besteht zware überwiegend aus natürliche Bestandteile wie Kies, Sand und Zement, jedoch ist dieser nicht als Naturprodukt zu betrachten da er in dieser Form nicht in der Natur vorkommt. Desweiteren werden häufig chemische Zusatzstoffe beigemischt um die Eigenschaften zu beeinflussen. Beeteinfassungen und Palisaden aus Beton können zwar in Form fertiger Produkte erworben werden allerdings besteht auch die Möglichkeit der Verarbeitung von rohem Beton. Wird Beton roh verarbeitet muss berücksichtigt werden, dass die evtl. Entfernung dieses mit hohem Aufwand verbunden ist, was als Nachteil anzusehen ist.

Vorteile

Eines der Hauptvorteils von Beton ist neben der Langlebigkeit und Robustheit die Formbarkeit. Betonprodukte werden gegossen und können somit nahezu jede beliebige Form erhalten und bleiben dabei im Vergleich zu Natursteinen bezahlbar. Desweiteren sind die Vorteile denen von Natursteinen ähnlich wenn nicht identisch. Desweiteren kann die Zusammensetzung des Betons bei der Produktherstellung den Einsatzzwecken angepasst werden. Auf die Art und Weise können sogar schwimmende Betonprodukte hergestellt werden.

Nachteile

Auch die Nachteile sind denen von Natursteinen identisch mit einem kleinen Zusatz. Betonprodukte wirken meist sehr steril, oder “von Menschenhand geformt” da sie keine natürlichen Strukturen enthalten.

Haltbarkeit

Beton ist ebenso nahezu ewig haltbar, allerdings hat dieser eine spezielle Eigenheit gegenüber Naturprodukten. Der Beton kriecht und schwimmt und kann während seiner Lebzeit Risse bekommen und sich verformen.

Pflege

Ebenso wie Naturstein können auch Beton Beeteinfassungen und Palisaden gepflegt und gereinigt oder natürlich belassen werden. Bei der Reinigung ist auch hier das Ziel, Verwitterungserschienungen vorzubeugen oder sie zu minimieren, den Beton zu imprägnieren oder Flecken zu entfernen. Die Reinigung ist allerdings ziemlich aufwändig, vor allem wenn man die Reinigung etwas schleifen lässt, dann bekommt man den Schmutz teilweise gar nicht mehr aus den feinen Strukturen raus.

Links

Nachfolgen einige Links zum Thema Beton

Kunststoff

Kunststoff ist aufgrund seines Gewichtes und seiner Langlebigkeit sehr beliebt beim Einsatz im Garten. Je nach dem wo genau die Palisaden oder Beeteinfassungen eingesetzt werden sollen wiegen die Nachteile sehr stark auf ,z.B. sichtbare Komponenten, oder können nahezu vollständig ignoriert werden, z.B. beim vollständigen Vergraben in der Erde.

Vorteile

Kunststoffs Fluch und Segen ist seine Eigenschaft nicht zu verrotten. Aus diesen gründen braucht man beim Einsatz von Kunststoff nicht darauf zu achten ob die Palisaden oder Beetenfassungen mit viel oder wenig Wasser in Berührung kommen.

Kunststoff ist sehr leicht, muss man also, aus welchen Gründen auch immer, auf das Gewicht der Produkte achten, ist Kunststoff das Material der Wahl.

Nachteile

Die häufigste Eigenschaft von Kunststoffprodukten die als Nachteil benannt wird,ist die eines “Fremdkörpers” in einer natürlichen Umgebung.

Trotz seiner Langlebigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit, sind die normalen Kunststoffe UV empfindlich und bleichen bei permanenten Sonneneinstrahlung, Garten oder Balkon liegt z.B. auf der Südseite, schnell aus.

Ein weiterer Punkt ist die Zusammensetzung des verwendeten Kunststoffes. Insbesondere bei einem neuen Produkt kommt es am Anfang zu einer starken Geruchbildung, insbesondere bei sehr günstigen Produkten, Verantwortlich dafür sind die verwendeten chemischen Komponenten. Inwiefern diese während des Einsatz auch an die Erde und somit auch an die Pflanzen, im schlimmsten Fall das Obst oder Gemüse, abgegeben werden variiert sehr stark von Produkt zu Produkt. Detaillierte Informationen sind in den links enthalten.

Haltbarkeit

Grundsätzlich sind Palisaden, Beeteinfassungen oder Rasenkanten aus Plastik nahezu unendlich Haltbar. der einzige Wehrmutstropfen sind die Verwitterungserscheinungen die bereits nach kurzer Zeit Sichtbar sind

Pflege

Platik oder Kunststoffpalisaden sind sehr Pflegeintensiv. Dies trifft vor allem auf dekorative Produkte zu die aus dem Boden Herausragen. Dies merkt man bereits nach den ersten Monaten im Regen und Erde.

Pflegemittel sind vorhanden, können aber in der Regel nicht den Ursprünglichen Glanz wiederherstellen im Gegensatz zu der Pflege bei Holz

Links